CEFE & partizipative Methoden

CEFE  (competency based economies – formation of entreprise) ist eine umfassende  Toolbox von Trainingsinstrumenten mit einem handlungsorientierten Ansatz. CEFE dient der Kompetenzentwicklung im Bereich Einkommen, Arbeitsplatzerhaltung und wirtschaftliche Entwicklung bei benachteiligten gesellschaftlichen und sozialen Bevölkerungsgruppen und wird durch die deutsche Entwicklungszusammenarbeit v.a. in Ländern des Südens eingesetzt. Da die Methode flexibel ist und thematisch angepasst werden kann (z. B. Umweltschutz, soziale Diversität, Integration von Migranten/innen u.a.) eröffnet sich ihr eine große Bandbreite von Einsatzmöglichkeiten. Ich biete zusätzlich ebenfalls partizipative Erhebungsmethoden aus der Toolbox der Participatory-Rapid-Appraisal-Verfahren (PRA) an. PRA integriert Methoden aus den Sozialwissenschaften und basiert auf Ideen der „Bildung von unten“.

ANGEBOTSPALETTE:

  • Trainings in der CEFE-Methode
  • Durchführung von CEFE-Workshops in Ländern des Südens (lokale Bevölkerung)
  • Trainings in participatory rapid appraisal (PRA)
  • Partizipative Daten-Erhebung in Ländern des Südens (lokale Bevölkerung, weitere Beteiligte)